BH - FORMEN

Der Balconett- oder Balconette-BH betont das Dekolleté besonders, da die Träger weit außen am seitlichen Körbchen angebracht sind. Die Körbchen selbst bestehen aus halben oder 3/4-Cups, meistens mit zusätzlichen Einlagen ausgestattet, um das Dekolleté noch vorteilhafter in Szene zu setzen.
Der BH eignet sich für tiefsitzende Dekolletés und Frauen mit Körbchen-Größe A bis C. 

Der Bandeau-BH besteht nur aus einem gerade geschnittenen, meist elastischen, breiten Band ohne Träger. Meist besitzt diese BH-Form auch keinen Verschluss, sondern lässt sich einfach über den Kopf streifen. Es gibt aber auch Modelle mit einem Verschluss am Rücken oder zwischen der Brust.
Der Bandeau-BH eignet sich vor allem für schulterfreie Kleider, da er aber wenig Halt gibt, sollten Frauen mit großer Oberweite lieber eine andere Variante vorziehen.

Der Bügel-BH gilt als der Klassiker unter den BHs. Die eingenähten Draht- oder Plastikbügel unterhalb der Cups stützen den Busen und bringen ihn in eine schöne, runde Form, ohne ein eingeengtes Gefühl hervorzurufen.
Diese Form des BHs eignet sich sowohl für Frauen mit großer als auch mit kleiner Oberweite.

Der Neckholder-BH wird auch Nackenträger-BH genannt und bezeichnet eine schulterfreie Trägervariante, bei der die Träger über den Nacken verlaufen und dort geschlossen werden. Es gibt ihn in verschiedenen Varianten, z.B. Push-Up-Einlegekissen, sodass er sich für jede Oberweite eignet.

Der Push-Up-BH vergrößert den Busen optisch und garantiert so ein schönes Dekolleté. Durch Schaumstoff- oder Silikoneinlagen und den Bügel unterhalb der Cups wird die Brust angehoben und gestützt. So wird nicht nur vergrößert, sondern auch noch für mehr Halt gesorgt. Diese BH-Form eignet sich am besten für kleine Oberweiten.

Ein trägerloser BH - bitte nicht mit Bandeau-BH verwechseln - ist ein Bügel-BH oder Push-Up-BH ohne Träger. Im Gegensatz zum Bandeau-BH gibt der trägerlose BH der Brust Halt und kann das Dekolleté optisch in die richtige Form bringen. Er eignet sich perfekt für schulterfreie Oberteile und eine kleine Oberweite, die größer erscheinen soll.

Der Triangel-BH funktioniert nach demselben Prinzip wie der Neckholder-BH. Allerdings werden hier die beiden Trägerbänder im Nacken zusammengeknotet. Solange die Bänder nur geknotet werden, eignet sich diese Form, die meistens bei Bikini-Oberteilen verwendet wird, am besten für kleine Oberweiten. Ein weiterer Unterschied: Im Gegensatz zu Neckholder-BHs sind bei den Triangel-BHs die Cups als kleine Stoff-Dreiecke gearbeitet und zeichnen sich kaum unter der Kleidung ab.

Einen guten BH erkennt man daran, dass man völlig vergisst, dass man ihn trägt.

Das Wichtigste bei einem BH ist, dass er nicht kneift, nicht einschneidet und ein gutes Gefühl beim Tragen vermittelt. Erst, wenn er kaum zu spüren ist, werden Sie merken, was einen gut sitzenden BH ausmacht.

8 von 10 Frauen tragen die falsche BH-Größe!

Bei formschön in Griesheim bei Darmstadt werden Sie diskret und gut beraten.